Bitcoin Kurs hat sich komplett erholt


China und Südkorea sprechen einen Bann auf ICOs aus und JP Morgan bezeichnet Bitcoin als Betrug. Der Kurs reagiert dementsprechend und fällt, zwischenzeitlich sogar unter 3.000 Euro. Doch innerhalb von knapp 2 Wochen erholte sich der Bitcoin Kurs wieder komplett.

Bitcoin News: Bitcoin Kurs hat sich komplett erholt
Bevor sich Offizielle aus China, Südkorea und von JP Morgan zum Bitcoin äußerten, pendelte der Kurs eines BTC zwischen 3.500 und 4.000 Euro. Erst der ICO-Bann der beiden Nationen und die Aussagen von JP Morgans Jamie Dimon („Bitcoin ist Betrug“) sorgten für einen Kursabfall unter diesen Bereich.
Doch heute, nur etwa 2 Wochen später, hat sich Bitcoin wieder erholt. Der Kurs liegt erneut zwischen 3.500 und 4.000 Euro und wirkt stabiler als je zuvor.
Selbst Wirtschaftsgroßmächte, wie China und Südkorea, und der Investmentriese JP Morgan verursachen beim BTC-Kurs also nicht mehr als eine Delle, die die Cryptocurrency nur kurzfristig zurückwirft. Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben!
(Bildquelle: © Akarat Phasura – Fotolia.com)
Neueste Bitcoin Informationen

IMF und Lagarde sehen Bitcoin als Alternative zu Fiat-Währungen
Bitcoin in Zimbabwe 7.200 US-Dollar wert
Japan will Bitcoin Börsen ab Oktober unter die Lupe nehmen
JP Morgans Jamie Dimon wegen Aussagen über Bitcoin vor Anklage
JP Morgan nennt Bitcoin „Betrug“, kauft aber BTC an

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Auch Südkorea verbietet ICOs
ICOs in China nun illegal – Bitcoin und Ethereum brechen ein
Auch der Ether Kurs gewinnt
Die zweitgrößte Kryptowährung Ether

Wichtige Bitcoin Themen

Wie schnell kann man Bitcoins kaufen?
Jetzt in Bitcoin einsteigen?
Ether bald mehr wert als Bitcoin?
Bitcoin für Anfänger – was Anfänger über Bitcoin wissen sollten (Teil 7 –Bitcoin kaufen)

Source: BTC Germany

Spread the love

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei